Edme Jeaurat (1688-1738) / nach Nicolas Vleughels (1668-1737): Graphik - Kupferstich, "Pyramus und Thisbe", datiert 1722


Foto 1: Edme Jeaurat (1688-1738) / nach Nicolas Vleughels (1668-1737): Graphik - Kupferstich, Pyramus und Thisbe, datiert 1722
Signierte hochformatige Graphik - Kupferstich, "Pyramus und Thisbe", von Edme Jeaurat (1688-1738) gestochen, nach Gemälde-Vorlage des Malers Nicolas Vleughels (1668-1737), datiert auf das Entstehungsjahr 1722, Provenienz aus der privaten Kunstsammlung Prof. Peter Ouart, auf chamoisfarben getöntem Büttenpapier, auf der linken Seite unter dem Bildfeld mit Bezeichnung der Vorlage: "N. Vleughels pinx." (für "pinxit = hat es gemalt"), auf der rechten Seite mit Künstler-Signatur und oben genannter Datierung: "E. Jeaurat scul. 1722" (für "sculpsit = hat es gestochen"), weiterhin mit französischer Titelgebung sowie erklärender Textstelle aus Ovids Metamorphosen zum mythologischen Bildmotiv und abschließendem Vermerk: "a Paris chez Jeaurat au bas des fossez S. Victor", durch Abfolge Bild - Überschrift - Quellentext emblematischen Aufbau aufweisend von Icon - Lemma - Epigramm, Szene dargestellt, als Thisbe nach Selbstmord ihres Geliebten aus falschem Liebeskummer sich in sein Schwert stürzt und im Augenblick des Todes, um wieder vereint zu sein, ihn liebevoll anblickt; in Passepartout-Tasche, insgesamt guter unbeschädigter Erhaltungszustand, im rechten oberen Eck des Bildes bezeichnet mit schwarzer Tinte Nr. 145;
Blattgröße: H. 28 x B. 20 cm (mit Textfeld) / Bildmotivgröße: H. 24 x B. 18,5 cm

Künstlername: Jeaurat, Edme
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Kupferstecher
Anderer Beruf: Kupferstichverleger
GEO-Nachweis: Frankreich
Staat (1990): Frankreich
Geburtsdatum: 1688
Geburtsort: Vermenton (Auxerre)
Todesdatum: 1738
Todesort: Paris
Erwähnungsort: Paris
Fundstelle: ThB XVIII, 1925, 478
- Schüler von Bernard Picart vor 1710
- häufig nach Vorlagen u.a. von Mignard, Poussin, Veronese, Sébastian Leclerc, Nicolas Vleughels gestochen (vorliegendes Blatt Pyramus und Thisbe 1722) sowie nach seinem eigenen Bruder Étienne Jeaurat
- Verzeichnis seiner Stiche umfasst 155 Blätter

Künstlername: Vleughels, Nicolas
Zweitname: Vleugels, Nicolas; Wleughels, Nicolas; Veugle, Nicolas le
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Maler
Anderer Beruf: Lehrer
GEO-Nachweis: Frankreich; Italien
Staat (1990): Frankreich; Italien
Geburtsdatum: 1668.12.06
Geburtsort: Paris
Todesdatum: 1737.12.11
Todesort: Rom
Erwähnungsort: Paris; Rom
Fundstelle: ThB XXXIV, 1940, 461 s
- war Schüler seines Vaters Philippe Vleughels
- trat nach dem Tod des Vaters in die Werkstatt Pierre Mignards I. ein
- 1696-98 Schüler an der Pariser Akademie
- Weiterbildung in Rom sowie Venedig > Studium von Veronese > Abschluss seiner Ausbildung
- Bewerbung um Rompreis 1694 2. Preis erlangt
- 1716 Aufnahme in die Königliche Akademie zu Paris
- mit Watteau befreundet
- 1724 zum Direktor der Académie Française in Rom ernannt > bis zum Tod sehr geachtete Stellung eingenommen > Lehrerstellung hat Vleughels sehr vereinnahmt und somit weniger gemalt > wirkte als bedeutender Lehrer zahlreicher Maler, Bildhauer und Architekten > berühmte Namen wie u.a. Adam, Boucher, Bouchardon, Natoire, Van Loo, Pigalle, Slodtz, Soufflot und Subleyras > neue Lehrmethode: zog mit Schülern in Campagna hinaus und ließ sie vor der Natur selbst zeichnen
- 1726 in Adelsstand erhoben (cavalier Vleughels)
- erfreuten sich kleinformatige mythologische und biblische Bilder der Gunst der berühmtesten zeitgenössischen Sammler und Nachstecher wie u.a. Laurent Cars, Cochin, Jeaurat, Lépicié, Surugue

Maße: Breite 20 cm, Höhe 28 cm
Einordnung: Angebot private Kunstsammlung / Künstler I - L
Artikel Nr.: 04531
Preis: 100,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)