Jakob Sandrart (1630-1708): Graphik - Kupferstich, "Porträt Georg Philipp Harsdörffer", nach Zeichen-Vorlage von Georg Strauch (1613-1675)


Foto 1: Jakob Sandrart (1630-1708): Graphik - Kupferstich, Porträt Georg Philipp Harsdörffer, nach Zeichen-Vorlage von Georg Strauch (1613-1675)
Hochformatige signierte Graphik - Kupferstich, von Jakob Sandrart (1630-1708), Porträt Georg Philipp Harsdörffer (Lebensdaten: 1607-1658 / Nürnberger Ratsherr, Jurist, Politiker, Gelehrter und Dichter der Barockzeit), nach Vorlage des Nürnberger Künstlers Georg Strauch (1613-1675), Provenienz aus der privaten Kunstsammlung Prof. Peter Ouart, auf feinem Büttenpapier, in ovalem Medaillon mit lateinischer Inschrift zum Abgebildeten wird Harsdörffer im Brustbild-Ausschnitt porträtiert, bekleidet mit Halskrause, Pelzstola sowie Goldkette tragend, Bildnis innerhalb von Architektur-Ensemble, bekrönt von Wappen mit Turm, im gesprengten Giebel liegende Allegorien der christlichen und Kardinal-Tugenden, vor Pilastern stehen weitere Tugend-Allegorien, vertreten sind Justitia, Sapientia bzw. Prudentia und Fides sowie Caritas, nach unten abgeschlossen durch vier Kartuschen, Bezeichnung als "Der Spielende", mit lateinischen Anmerkungen zu Harsdörffers Charakter und Leben, Emblem- und Spruch-Kartuschen, in unterstem Feld mit Künstler-Nennungen: "G. Strauch delin. I. Sandrart sculp." (delineavit = "hat es gezeichnet" / sculpsit = "hat es gestochen"); in Passepartout-Tasche, bis auf eine minimale Fehlstelle einer Blattecke guter unbeschädigter Zustand;
Blatt-/Druckplattengröße: H. 23,5 x B. 15,5 cm

Künstlername: Sandrart, Jakob von (1630)
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Kupferstecher; Zeichner
Anderer Beruf: Stichverleger
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1630.03.31 / 1630.05.31
Geburtsort: Frankfurt (Main)
Todesdatum: 1708.08.15
Todesort: Nürnberg
Erwähnungsort: Hamburg; Den Haag; Regensburg; Nürnberg
Fundstelle: ThB XXIX, 1935, 397
- 1635 Übersiedlung nach Hamburg und später nach Haag
- 1640 Schüler seines Onkels, des Malers und Kupferstechers Joachim von Sandrart in Amsterdam
- anschließend 4 Jahre Kupferstecherlehre bei Cornelis I. Danckerts in Amsterdam
- 1644-48 Kupferstecherausbildung bei Willem Hondius in Danzig
- folgend anderthalb Jahre dauernde Reise über Thorn, Breslau und Wien nach Regensburg
- ab 1656 in Nürnberg ansässig
- 1662 Gründung der "Maler-Akademie" (heute Akademie der Bildenden Künste Nürnberg) > Ernennung zu deren erstem Direktor zusammen mit Georg Christoph Eimmart d. J.

Künstlername: Strauch, Georg
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Maler; Miniaturmaler; Schmelzmaler; Zeichner; Radierer
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1613.09.17
Geburtsort: Nürnberg
Todesdatum: 1675.07.13
Todesort: Nürnberg
Erwähnungsort: Nürnberg
Fundstelle: ThB XXXII, 1938, 169 s

Maße: Breite 15,5 cm, Höhe 23,5 cm
Einordnung: Angebot private Kunstsammlung / Künstler S - T
Artikel Nr.: 04814
Preis: 180,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)