Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998


Foto 1: Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998
Foto 2: Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998
Foto 3: Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998
Foto 4: Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998
Foto 5: Klaus Staeck (* 1938): 5 Graphiken - Farboffset-Postkarten, sarkastische Fotomontagen, von 1991-1998
5 Graphiken - Farboffset, von Klaus Staeck (1938 geboren), Provenienz aus der privaten Kunstsammlung Prof. Peter Ouart, Kunstpostkarten, bitter-ironische Fotomontagen mit politischen und kulturellen Anspielungen, vorhandene Blätter:
- "Ich sehe fern, also bin ich", Büste mit Fernseher als Kopf, sarkastisch verfremdet nach dem bekannten Grundsatz des Philosophen René Descartes "Ich denke, also bin ich", von 1992;
- "Fremdenhaß - Der deutsche Beitrag für Europa - Für die Welt", unterhalb mit eingeschlagener Scheibe, von 1991;
- "Lohnsteuerzahler auf dem Weg zum Finanzamt", Schriftzug über Schafherde, von 1996;
- "Das sind die Leute, von denen erwartet wird, daß sie unsere Schulden bezahlen", Überschrift über Babys, von 1998;
- "Ein Volk das solche Boxer Fußballer Tennisspieler und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten", bewußter Rechtschreibfehler bei Schlüsselwort Universitäten ("w" anstelle "v") und fehlende Kommasetzung, Schrift über Box-Szene, von 1997;
alle Stücke vorder- oder rückseitig handschriftlich signiert mit schwarzem Kugelschreiber, 4 Karten rückseitig vom Künstler beschrieben, adressiert an Peter Ouart in Berlin bzw. Stadtroda, auch mit Künstlerstempel mit Adresse Heidelberg, Wünsche und Grüße als Inhalt; in Passepartout-Tasche, sehr guter unbeschädigter Zustand;
Blatt-/Bildgröße: jeweils 14,5 x 10,5 cm

Klaus Staeck:
- 1938 in Pulsnitz/Dresden geboren
- in Heidelberg tätig
- deutscher Grafiker, Grafikdesigner, Karikaturist und Jurist
- gründete 1965 Produzentenverlag "Edition Tangente"
- viermaliger "documenta"-Teilnehmer: 1972, 1977, 1982 und 1987
- 1986 Gastprofessur an der Kunstakademie Düsseldorf
- seit 2006 Präsident der Akademie der Künste in Berlin
- vor allem bekannt durch seine Plakate politischen Inhalts in Anlehnung an John Heartfield
- große Popularität in den 1970er und 1980er Jahren > zumeist Fotomontagen mit eingeblendeten bitter-ironischen Kommentaren

Maße: Breite 10,5 cm, Höhe 14,5 cm
Einordnung: Angebot private Kunstsammlung / Künstler S - T
Artikel Nr.: 05068
Preis: 50,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)