Claus Weidensdorfer (* 1931): Graphik - Lithographie, "Ohne Titel" - "Akt in Kreis", Druck von 1990


Foto 1: Claus Weidensdorfer (* 1931): Graphik - Lithographie, Ohne Titel - Akt in Kreis, Druck von 1990
Foto 2: Claus Weidensdorfer (* 1931): Graphik - Lithographie, Ohne Titel - Akt in Kreis, Druck von 1990
Hochformatige Graphik - Lithographie, von Claus Weidensdorfer (1931 geboren), "Ohne Titel" - "Akt in Kreis", Druck aus dem Jahr 1990 stammend, Provenienz aus der privaten Kunstsammlung Prof. Peter Ouart, auf großem Bogen verstärktem Druckpapier, Motiv weckt verschiedene profane und religiöse Assoziationen: an Renaissance-Werk des "Vitruvianischen Menschen" von Leonardo da Vinci / an gekreuzigten Christus / oder Betonung der geometrischen Konstellation von in Kreis eingestellter T-Form, bewußt offen gelassener Bedeutungshorizont und Spiel mit Mehrdeutigkeiten, handschriftlich in Bleistift bezeichnet mit Künstlernamen und genauem Datum des Drucks am 9.8.90, rückseitig weiterhin mit Probe-/Andruck in Schwarz-Weiß versehen, über fahrender Lokomotive mit übergroßer naiv-kindlich dargestellter Männerfigur mit hoch erhobenen Armen in Sieger- oder Jubelpose; in Passepartout-Tasche, guter unbeschädigter Erhaltungszustand;
Blattgröße: H. 59 x B. 42 cm / Bildgröße ca.: H. 45 x B. 38 cm

Künstlername: Weidensdorfer, Claus
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Graphiker
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1931
Letzte Erwähnung: (vor) 1962
Erwähnungsort: Coswig (Dresden)
Fundstelle: Vollmer VI, 1962, 471
- 1931 in Coswig (Sachsen) geboren
- lebt in Radebeul und Dresden
- 1951-56 Studium an der Hochschule für bildende Künste Dresden bei Erich Fraaß, Hans-Theo Richter und Max Schwimmer
- 1956/57 Zeichenlehrer in Schwarzheide bei Senftenberg
- 1957-66 Assistent für Malerei und Grafik an der Pädagogischen Fakultät der HfBK Dresden
- seit 1963 erste Ausstellungen
- ab 1966 freiberufliche Arbeit als Maler und Grafiker
- 1975-89 Gastdozent an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide (im Fach Naturstudium und Gestaltung)
- ab 1989 an der HfBK in Dresden > 1992-97 Professor für Malerei und Grafik und Dekan des Fachbereichs (Malerei, Grafik, Bildhauerei und andere bildnerische Medien)
- nach seiner Emeritierung 1997 Rückzug in sein Atelier in Radebeul > seither wieder freischaffend tätig
- seit 1956 Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler der DDR (VBK)
- Auszeichnungen: 1985, 1988, 1990 Preise für Grafik bei Ausstellungen "100 ausgewählte Grafiken" / 1989 Käte-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste Berlin / 1994 Kunstpreis für Lithographie des Museums beim Solenhofener Aktienverein Maxberg
- zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland sowie gemeinsame Projekte mit Künstlerfreunden, Malern und Musikern

Maße: Breite 42 cm, Höhe 59 cm
Einordnung: Angebot private Kunstsammlung / Künstler U - Z
Artikel Nr.: 05276
Preis: 80,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)