nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt "Lady Robinson", Gouache im Beinrahmen, um 1900


Foto 1: nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt Lady Robinson, Gouache im Beinrahmen, um 1900
Foto 2: nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt Lady Robinson, Gouache im Beinrahmen, um 1900
Foto 3: nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt Lady Robinson, Gouache im Beinrahmen, um 1900
Foto 4: nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt Lady Robinson, Gouache im Beinrahmen, um 1900
Foto 5: nach George Romney (1734-1802): Miniaturbildnis, Porträt Lady Robinson, Gouache im Beinrahmen, um 1900
Miniaturbildnis, ovales Brustporträt "Lady Robinson", nach Bildvorlage des Engländers George Romney (1734-1802), Gouache im rechteckigen breiten Beinrahmen mit umlaufender äußerer Zierborte, um 1900, in der rechten unteren Bildseite signiert bzw. mit Gemälde-Vorlage bezeichnet "n. Romney", Darstellung mit Haube und Muff, in zartem floral ausgeformten Messingrahmen, hinter gewölbter Glasscheibe (innerhalb der Gesichtspartie blinde Stelle), rückseitig mit aufgeklebter alt gedruckter Biographie in Französisch sowie mit handschriftlichem Füllfederverweis der abgebildeten Dame; insgesamt guter Erhaltungszustand, bis auf Spannungsriss im Horn unbeschädigt, mit Öse zur Wandhängung;
Rahmengröße: H. 10 x B. 9 cm / Miniatur: H. 5,5 x B. 4,5 cm

Künstlername: Romney, George
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Maler
Anderer Beruf: Kunstsammler
GEO-Nachweis: England
Staat (1990): Großbritannien
Geburtsdatum: 1734.12.15
Geburtsort: Dalton-le-Furness (Lancashire)
Todesdatum: 1802.11.15
Todesort: Kendal
Erwähnungsort: Kendal; London; Rom
Fundstelle: ThB XXVIII, 1934, 564 s
- einer der berühmtesten englischen Porträtisten
- arbeitete anfangs in der Werkstatt seines Vaters, des Ebenisten John Romney
- 1951 Schüler von Christopher Steele in Kendal > 1756 dort eigenes Atelier bezogen
- 1762 Übersiedelung nach London > großer Erfolg > bereits um 1775 neben Reynolds und Gainsborough als angesehenster Maler gegolten
- 1764 Studienreise nach Frankreich und 1773-75 Aufenthalt in Rom
- die Gesamtzahl seiner Gemälde, der Bildnisse und Figurenbilder, wird auf über 2000 beziffert
- 1763-72 bei Künstlervereinigungen Society of Artists und der Free Society ausgestellt > später in der Royal Academy
- Besitzer einer wertvollen Kunstsammlung
- von englischen Stechern (vornehmlich in der Schabkunst) kopiert worden

Maße: Breite 9 cm, Höhe 10 cm
Einordnung: Gemälde / um 1900
Artikel Nr.: 05667
Preis: 75,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)