Johann Lötz Witwe attr.: Jugendstil Glas Kännchen, Klostermühle


Foto 1: Johann Lötz Witwe attr.: Jugendstil Glas Kännchen, Klostermühle
Foto 2: Johann Lötz Witwe attr.: Jugendstil Glas Kännchen, Klostermühle
Foto 3: Johann Lötz Witwe attr.: Jugendstil Glas Kännchen, Klostermühle
Jugendstil Glas Kännchen, wohl Johann Lötz Witwe, Klostermühle, hellgrünes Glas mit Lüsterfassung, irisierend, umlaufend Wandung mit Netzstruktur, runder eingezogener und abgesetzter Stand, im Boden und Korpus mit Luftblasen-Einschlüssen, volutenförmig gestaltete Handhabe, Deckel und Knauf sowie Ausguß Metallmontierung; guter unbeschädigter Erhaltungszustand;
Gesamt-H.: 20,5 cm

Loetz´, Johann, Witwe:
- ehemalige Glasfabrik in Klostermühle bei Unter-Reichenstein (Tschechische Republik)
- 1836 von Johann Eisner von Eisenstein gegründet
- 1851/52 von Susanne-Gerstner-Loetz erworben
- 1878 an ihren Enkel Max Ritter von Spaun vererbt, der sie bis 1908 unter dem alten Firmennamen "J.L.W." leitete
- unter Spaun war Eduard Prochazka als Direktor tätig
- 1902-1915 wurden zahlreiche Gläser nach Entwürfen bekannter Künstler realisiert > u.a. Moser, Marie Kirschner, Marie Wilfert-Waltl, Franz Hofstätter, Josef Hoffmann, Otto Prutscher und C. Witzmann
- Firma nahm an vielen Ausstellungen teil und errang zahlreiche Preise > u.a. Grand Prix bei der Pariser Weltausstellung 1900
- 1947 Auflösung
(Literatur: W. Neuwirth: Loetz Austria 1905-1918, Ausstellungskatalog, Linz 1986 / W. Neuwirth: Vom Biedermeier zum Art Deco, 1993)

Maße: Höhe 20,5 cm
Einordnung: Glas / Jugendstil
Artikel Nr.: 05497
Preis: 180,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)