Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit


Foto 1: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Foto 2: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Foto 3: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Foto 4: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Foto 5: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Foto 6: Georg Müller-Bauer (1882-1969): Hirsch, Glas-Plastik, um 1935, Lauscha Glas, Lampen-Arbeit
Glasplastik, Hirsch mit Zehnender, Lauscha Glas, aus weißem milchigen Alabaster- /Anlaufglas, mit angewinkelten Vorderläufen auf einem Baumstamm, dieser aus grünem Glas, Iris und Nasenspitze des Hirsches schwarz, rechteckiger Ständerfuß aus Klarglas, hohlgeblasen, Lampenarbeit, Entwurf von Georg (genannt Ali) Müller-Bauer (1882-1969), um 1935, ähnlich seiner Meisterarbeit, der Kunstglasbläser Georg Müller-Bauer bevorzugte Mädchen- und Tierdarstellungen, er zeichnete sich durch meisterhaft hohlgeblasene Tierplastiken aus; guter Erhaltungszustand, fast vollkommen unbeschädigt, lediglich 3 Blattspitzen bestoßen;
H.: 20 cm / L.: 13 cm

Literatur für vergleichbares Stück:
Rudolf Hoffmann: Thüringer Glas aus Lauscha und Umgebung, 1. Aufl., Leipzig 1993, S. 143 / Abb. 88

- für die Technik der Lampenarbeit und der relativ großen figürlichen Vollglas-Plastik sowie der Weiterentwicklung des geblasenen und gestalteten Lauschaer Glases war Ernst Precht (1892-1969) wegweisend

Maße: Länge 13 cm, Höhe 20 cm
Einordnung: Glas / um 1900
Artikel Nr.: 02138
Preis: 700,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)