Kurt Mücke (1885-1940): Graphik - Farbradierung, "Stiller Winkel"


Foto 1: Kurt Mücke (1885-1940): Graphik - Farbradierung, Stiller Winkel
Hochformatige Graphik - Farbradierung, von Kurt Mücke (1885-1940), auf Karton und im Passepartout gerahmt, dezente Kolorierung in Gelb-Blau, Warm-Kalt-Kontrast bildend, unter Plattenrand rechts handsigniert, Werk-Titel "Stiller Winkel" (rückseitig in Bleistift vermerkt), verwinkelter Altstadt-Straßenzug im nahansichtigen Bildausschnitt, in Dunkelheit und im Schnee dargestellt, mit zwei vereinzelten erleuchteten Erker-Fenstern als Lichtpunkte, die warmes Licht verströmen, ausdrucksvoll gerahmt von kahlen Bäumen; guter unbeschädigter Erhaltungszustand des Bildmotivs, lediglich vereinzelte kleinere Stockflecken;
Bildausschnitt: H. 25,5 x B. 18 cm / Blatt-Gesamtmaße: H. 40 x B. 30 cm

Künstlername: Mücke, Kurt
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Maler; Graphiker
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1885.09.20
Geburtsort: Sondershausen
Letzte Erwähnung: (vor) 1956
Erwähnungsort: Sondershausen
Fundstelle: Vollmer III, 1956, 435
- geboren am 20.9.1885 in Sondershausen (Thüringen)
- gestorben am 5.1.1940 ebenda
- Studium an der Kunstgewerbeschule in Nürnberg, an der Privatschule Heinrich Heidner in München und bei Berthold an der Akademie in Leipzig
- Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands
- farbige Radierungen und Holzschnitte (Landschaften) geschaffen

Maße: Breite 30 cm, Höhe 40 cm
Einordnung: Graphiken - Zeichnungen / um 1900
Artikel Nr.: 04127
Preis: 40,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)