Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737


Foto 1: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 2: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 3: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 4: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 5: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 6: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 7: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 8: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Foto 9: Johann Joachim Kaendler (1706-1755) & Johann Friedrich Eberlein (1696-1749): Historismus Porzellan Hof-Service-Teller, Ausführung Meißen um 1894, Modelljahr 1737
Meißner Hofserviceteller, aus einen Königlichen Hofservice, mit altpurpurrotem Feldblumendekor (Dekorbezeichnung: Bukett, Mitte, altpurpur), Fahne mit Flechtrelief - Dessin Altozier - und gemalter italienischer Königskrone, Form-Nr.: 2901 (alt), 01475 (neu), Modelljahr: 1737, Formgestalter: Johann Joachim Kaendler und Johann Friedrich Eberlein, Dekor-Nr.: 464 a (alt), ohne (neu), Dekorgestalter unbekannt, Objektdatierung: um 1894, mit Knaufschwert, 1. Wahl; sehr guter Zustand;
D.: 25 cm

- siehe auch Literatur: Sonntag, Hans: Die Sprache der Blumen. Meissener Porzellan, Leipzig 1999, Abbildung S. 102 (Nr. 73), Kurzbeschreibung S. 133

Künstlername: Eberlein, Johann Friedrich
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Porzellanplastiker
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1696
Geburtsort: Dresden
Todesdatum: 1749
Todesort: Meißen
Erwähnungsort: Meißen
Fundstelle: ThB X, 1914, 305
- am 18.4.1734 an der Königlichen Porzellanmanufaktur Meißen angenommen
- Gehilfe von Kaendler (die von ihm begonnenen Modelle sind häufig von Kaendler überarbeitet und fertiggestellt worden), auch große Anzahl eigenständiger Werke geschaffen
- er ist von allen Meißner Plastikern derjenige gewesen, der am erfolgreichsten aus den Eigenschaften des Materials heraus geschaffen hat

Künstlername: Kändler, Johann Joachim
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Bildhauer; Porzellanplastiker
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1706?
Geburtsort: Fischbach (Dresden)
Todesdatum: 1755.05.18
Todesort: Meißen
Erwähnungsort: Dresden; Meißen
Fundstelle: ThB XIX, 1926, 417 ss
- Hauptplastiker der Meißner Porzellanmanufaktur
- Kaendler im Werkstoff Porzellan Bahnbrecher und Führender
- Sohn eines Pfarrers > ihm verdankt er Bildung und mythologisches sowie künstlerisches Wissen
- 1723 Lehrling des Hofbildhauers Benj. Thomae in Dresden
- erregte durch Arbeiten für das Grüne Gewölbe die Aufmerksamkeit August des Starken > er ernannte Kaendler 1730 zum Hofbildhauer und berief ihn am 22.6.1731 an die Meißner Manufaktur
- nach Gottl. Kirchners Ausscheiden 1733 rückte Kaendler zum Modellmeister auf
- wurde um 1740 Leiter der plastischen Abteilung, 1749 auch Hofkommissar
- 1735/70 weitergebildet in täglichem Unterricht bei Christ. Fried. Weise, dem Magister der Meißner Fürstenschule
- 1764 wurde eine Kunstschule in Meißen errichtet
- Gruppe des Triumphzugs der Amphitrite im Dresdner Kunstgewerbemuseum ist einziges signiertes Porzellanwerk Kaendlers

Maße: Durchmesser 25 cm
Einordnung: Porzellan / Historismus
Artikel Nr.: 01165
Preis: 180,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)