Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920


Foto 1: Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920
Foto 2: Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920
Foto 3: Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920
Foto 4: Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920
Foto 5: Valdemar Andersen (1875-1928): Adler, Porzellan Plastik, Ausführung Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920
Porzellan Raubvogel-Plastik, auf einem Felsen aufsitzender Adler, um 1910/20, Tierfigur braun glasiert, Felssockel weiß gefaßt, ausdrucksstarke Ausgestaltung der Physiognomie, im Sockel mit Ritzsignatur des Entwerfers Valdemar Andersen (1875-1928), im Boden mit doppelter Prägemarke in Form von bekröntem Monogramm "GW" und mit Präge-Nr. 137 und 38 sowie 4, des weiteren mit Malermarke "M", Ausführung Porzellanmanufaktur Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken), Marke 1914-1920; sehr guter Zustand;
H.: 26,5 cm / L.: 26,5 cm

Künstlername: Andersen, Valdemar
ThB-Name: Andersen, Valdemar
Thieme-Becker Dokument
Vollmer-Name: Andersen, Valdemar
Vollmer Dokument
Zweitname: Andersen, Anders Valdemar Peter
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Zeichner; Gebrauchsgraphiker; Maler
GEO-Nachweis: Dänemark
Staat (1990): Dänemark
Geburtsdatum: 1875.02.03
Geburtsort: Kopenhagen
Todesdatum: 1928.07.15
Todesort: Kopenhagen
Erwähnungsort: Kopenhagen
Fundstelle: AKL III, 1992, 369 s

Goebel, F. & W. - Oeslau (Oberfranken):
- Porzellanfabrik gegründet 1871
- 1868 eröffnet William Goebel in Oeslau ein kleines Kolonialwarengeschäft
- 1876 errichtet er zusammen mit seinem Vater Detlef Goebel (bis dahin bei "Hutschenreuther, H., Gräfenthal" tätig) eine kleine Porzellanfabrik mit dem Namen: "Porzellanfabrik Wilhelmsfeld"
- 1879 Beginn der Porzellanproduktion
- 1893 Detlef Goebel scheidet aus Firma aus > "Wilhelm Goebel"
- 1911 (nach dem Tod von Wilhem Goebel) übernimmt sein Sohn Max Louis Goebel die väterliche Firma
- vor 1927 wird im Werk Oeslau eine Abteilung für Feinsteingut und Fayence eingerichtet
- um 1932 "Porzellanfabrik Oeslau und Wilhelmsfeld, W. Goebel" > Inhaber Franz Goebel und Dr. Eugen Stocke

Maße: Länge 26,5 cm, Höhe 26,5 cm
Einordnung: Porzellan / um 1900
Artikel Nr.: 02925
Preis: 210,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)