Georg Jensen (1866-1935): Jugendstil Brosche, Ausführung 1914 Dänemark, Design Henry Pilstrup, 925er Sterlingsilber mit Mondsteinen


Foto 1: Georg Jensen (1866-1935): Jugendstil Brosche, Ausführung 1914 Dänemark, Design Henry Pilstrup, 925er Sterlingsilber mit Mondsteinen
Foto 2: Georg Jensen (1866-1935): Jugendstil Brosche, Ausführung 1914 Dänemark, Design Henry Pilstrup, 925er Sterlingsilber mit Mondsteinen
Foto 3: Georg Jensen (1866-1935): Jugendstil Brosche, Ausführung 1914 Dänemark, Design Henry Pilstrup, 925er Sterlingsilber mit Mondsteinen
Foto 4: Georg Jensen (1866-1935): Jugendstil Brosche, Ausführung 1914 Dänemark, Design Henry Pilstrup, 925er Sterlingsilber mit Mondsteinen
Runde Silber Jugendstil Brosche, seltene Ausformung, Ausführung 1914 von Georg Jensen (1866-1935) Dänemark - dementsprechend rückseitig mit Signet gestempelt, weiterhin Stempelung als Sterling-Silber (925er Silber), Modell-Nr. 159 gepunzt, durchbrochen verschlungen gearbeitet, Ranken mit Mondstein-Cabochons besetzt, sieben runde bzw. ovale Schmucksteine in schöner hellblauer Farbigkeit, designed von Henry Pilstrup, Anstecknadel mit eindrehbarem Sicherheitsverschluss; guter unbeschädigter und originaler Erhaltungszustand;
D.: 4,5 cm

Künstlername: Jensen, Georg
ThB-Name: Jensen, Georg Arthur
Thieme-Becker Dokument
Zweitname: Jensen, Georg Arthur
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Bildhauer; Goldschmied; Silberschmied; Entwurfzeichner; Keramiker
GEO-Nachweis: Dänemark
Staat (1990): Dänemark
Geburtsdatum: 1866.08.31
Geburtsort: Raavad (Kopenhagen)
Todesdatum: 1935.09.02
Todesort: Raavad (Kopenhagen)
Erwähnungsort: Kopenhagen
Erwähnungsland: Frankreich; Italien
Fundstelle: Vollmer II, 1955, 541; ThB XVIII, 1925, 515
- 1884 Goldschmiede- / Juweliergeselle
- anschließend Ausbildung zum Bildhauer 1887-92
- 1892 goldene Medaille der Kopenhagener Akademie verliehen bekommen
- nach Frankreich und Italien gereist
- nach Rückkehr nach Dänemark als Entwurfszeichner für Tafelgeschirr tätig > assoziierte sich mit Christian Joachim (dem späteren Leiter der "Aluminia Faience Factory") > produzierte Keramiken > 1900 in Paris ausgestellt
- Interesse Kunsthandwerk > 1904 Silberschmiedekunst zugewandt > Geschäft für Juwelier- und Silberwaren in Kopenhagen eröffnet
- phantasievolle Motive - besonders aus der Pflanzenwelt - mit solch sicherem Stilgefühl behandelt, dass Arbeiten bald im In- und Ausland bekannt wurden > Werkstatt vergrößert sich mit Anzahl von Gesellen und wird Aktiengesellschaft
- umfangreiche Ausstellungen im Pariser Salon d´Automne 1913
- auf Weltausstellung in San Francisco 1915 1. Preis erhalten
- Arbeiten: u.a. Schmuckstücke, Vasen, Fruchtschalen, Bonbonnieren, Tafelgeschirr, Becher, Krüge, Leuchter
- in zahlreichen europäischen, japanischen sowie amerikanischen Kunstgewerbe-Museen vertreten

Maße: Durchmesser 4,5 cm
Einordnung: Schmuck / Jugendstil
Artikel Nr.: 06057
Preis: Preis auf Anfrage