Georg Mendelssohn (1886-1955): kleine Messing Schale, um 1920, Dresden-Hellerau


Foto 1: Georg Mendelssohn (1886-1955): kleine Messing Schale, um 1920, Dresden-Hellerau
Foto 2: Georg Mendelssohn (1886-1955): kleine Messing Schale, um 1920, Dresden-Hellerau
Foto 3: Georg Mendelssohn (1886-1955): kleine Messing Schale, um 1920, Dresden-Hellerau
Foto 4: Georg Mendelssohn (1886-1955): kleine Messing Schale, um 1920, Dresden-Hellerau
Kleine Messing Schale, Entwurf und Ausführung von Georg Mendelssohn (1886-1955), Dresden-Hellerau, um 1920, rückseitig im Boden mit Schriftzug "Mendelssohn" sowie mit geprägter Modell-Nr. 431 versehen, langgezogene hexagonale Form, in hochgezogener Wandung mit abstrahiertem Baumdekor sowie geometrischen Formen graviert (sogenannter "Primitivstil"); guter unbeschädigter Zustand;
L. 10,5 x B. 5,5 cm

Georg Mendelssohn:
- 1886 in Dorpat geboren
- 1955 in Baden-Baden gestorben
- deutscher Kunsthandwerker (Metallkünstler und Goldschmied)
- Mitglied des Deutschen Werkbundes, Dresden- Hellerau
- Entwürfe für die Deutschen Werkstätten
- unter dem Einfluss des Münchener Kunsthandwerkerkreises um Richard Riemerschmid verlegte sich Mendelssohn auf Messingtreibarbeiten

Maße: Breite 5,5 cm, Länge 10,5 cm
Einordnung: Varia / 20. Jahrhundert
Artikel Nr.: 06213
Preis: 120,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)