Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - "Klöppelnde Großmutter", Frohburg - Sachsen, um 1920/30


Foto 1: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 2: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 3: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 4: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 5: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 6: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 7: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Foto 8: Kurt Feuerriegel (1880-1961): Irdenware Plastik - Klöppelnde Großmutter, Frohburg - Sachsen, um 1920/30
Irdenware Plastik, "Klöppelnde Großmutter", von Kurt Feuerriegel (1880-1961), Frohburg - Sachsen, um 1920/30, äußerst seltene Ausformung, Genrefigur, heller Scherben, polychrom bemalt in gedeckter Farbigkeit, alte Frau in traditioneller Tracht mit Haube, Schultertuch und Schürze vornübergebeugt sitzend und vertieft mit ihrer Handarbeit beschäftigt, welche sie erhöht auf ihren Knien abgestützt hält, unterseitig mit geritzter Nr. 7 bezeichnet; bis auf einen Chip an der Unterkante des Kleidsaums guter unbeschädigter Zustand, diese minimale Bestoßung fällt kaum auf und trübt Gesamteindruck der Figur in keinster Weise;
H.: 21 cm / L.: 19,5 cm

Künstlername: Feuerriegel, Kurt
Geschlecht: m
Künstler. Beruf: Bildhauer; Töpfer
GEO-Nachweis: Deutschland
Staat (1990): Deutschland
Geburtsdatum: 1880?
Geburtsort: Meißen
Letzte Erwähnung: (vor) 1955
Erwähnungsort: Frohburg
Fundstelle: Vollmer II, 1955, 97
- erwähnt auch in Dresslers Kunsthandbuch
- Lebensdaten: Meißen 1880 - 1961 Froburg
- Bildhauer, Frohburg bei Sachsen
- Bildhauerstudium an der Kunstakademie Dresden
- seit 1910 in der alten Töpferstadt Frohburg (Sachsen) ansässig, dort praktisch und pädagogisch tätig > Gründung einer eigenen Werkstatt / Kunsttöpferei
- im selben Jahr Teilnahme an der Weltausstellung in Brüssel (Goldmedaille)
- 1912 Mitglied Deutscher Werkbund
- u.a. Teilnahme an Werkbundausstellung in Köln 1914
- 1927 Ausstellung Europäisches Kunstgewerbe im Grassi Museum, Leipzig
- hat das Töpferhandwerk durch vorbildliche Arbeiten technisch und künstlerisch neu belebt und gefördert
- begann mit Nutzgegenständen, ging allmählich zu künstlerischen Aufgaben über: Marktbrunnen in Kohren (1928), 12 Kamine im Schloß zu Frohburg, Grabdenkmal im ehemaligen Rittergutspark ebenda, Kriegerehrung auf dem alten Frohburger Friedhof
- im Museum im Schloß Frohburg, einem kulturgeschichtlichen Spezialmuseum, sind 800 Exponate an vergleichbaren Keramiken von Kurt Feuerriegel zu besichtigen, der einer der bedeutendsten Kunstkeramiker des 20. Jahrhunderts in Sachsen war

Maße: Länge 19,5 cm, Höhe 21 cm
Einordnung: Skulpturen - Plastiken / um 1900
Artikel Nr.: 05359
Preis: 850,00 €    (Endpreis zzgl. Lieferkosten)